spacer
spacer search
Search
spacer

Bauernregel:
"Schneit's im Oktober gleich, dann wird der Winter weich.



Zitat der Woche: „Geburtstage sind gesund: Wer die meisten hat, lebt am längsten.“
Klaus Klages



header
Navigation
Start
Aktuelles
Archiv
Suchen
Ähnliche Themen:
Literatur und Kunst
Rund ums Essen
 
Start arrow Aktuelles arrow Kinzigtal Total arrow Verleihung der Ehrenmitgliedschaft der Heinrich-Hansjakob-Gesellschaft an Martin Walser

Verleihung der Ehrenmitgliedschaft der Heinrich-Hansjakob-Gesellschaft an Martin Walser Drucken E-Mail

[18.08.2017]
Kinzigtal. Der Beschluss ist schon vor einigen Monaten von der Vollversamlung der Gesellschaft gefasst worden, doch erst jetzt konnte die ansprechende Urkunde durch Vorstandsvertreter, den Hornberger Professor Dr. Dr. Andreas Beck überreicht in Nussdorf werden.


Martin Walser, einer der bekanntesten deutschsprachige Dichter, der vor wenigen Wochen seinen 90. Geburtstag gefeiert hat, verbindet eine große Nähe zu seinem temporären Landsmann Heinrich Hansjakob aus Haslach, der fünfzehn Jahre als Pfarrherr, Schriftsteller und sozial engagierter Gründer der ersten Winzergenossenschaft in Hagnau lebte und arbeitete.

Walser kennt und schätzt dessen Werk und ehrte die Hansjakob-Gesellschaft anlässlich einer Mitgliederversammlung in Hagnau schon mit einem viel beachteten Essay über die Änderung der Sprache.

Hansjakob, der am Bodensee auch unter dem Pseudonym „Hans am See“ kritische Essays und Artikel verfasste, ist nicht zuletzt durch den Dichter Martin Walser am Bodensee lebendig und viel zitiert. Seit vergangenem Donnerstag hängt nun die Ehrenurkunde über Walsers Arbeitsplatz, und der große Schwarzwälder Schriftsteller grüßt von der Wand.

Martin Walser dankte der Heinrich Hansjakob-Gesellschaft herzlich und betonte mehrfach seine tiefe Verbundenheit mit dem originellen Dichterpfarrer, dessen Werk bis auf den heutigen Tag auch von ihm gerne gelesen wird.
 

 
< Zurück   Weiter >
spacer




Kinzigtal Total

 
© 2018 kinzigtal.de
spacer