spacer
spacer search
Search
spacer

Bauernregel:
"Bringt der Juli heiße Glut, gerät auch der September gut.



Zitat der Woche: „Ein Experte ist ein Mann, der hinterher genau sagen kann, warum seine Prognose nicht gestimmt hat.“
Winston Churchill



header
Navigation
Start
Aktuelles
Archiv
Suchen
Kontakt
Gästebuch
Ähnliche Themen:
Spielcenter
Literatur und Kunst
Rund ums Essen
 
Start arrow Aktuelles arrow Kinzigtal Total arrow Reiner Harscher „Paradies Erde“

Reiner Harscher „Paradies Erde“ Drucken E-Mail

[9.02.2017]
Kinzigtal. Am 10. Februar 2017, tritt der Reisejournalist und Profifotograf Reiner Harscher, im Rahmen der Event-Reihe Kinzigtal-Weltweit, mit seiner einzigartigen Live-Multivision „Paradies Erde“ in der Stadthalle in Hausach auf.


 

In einer Leinwandreise führt der Fotograf und Filmemacher Reiner Harscher zu den schönsten Plätzen der Welt.
Die monumentale live moderierte Präsentation zeigt die Großartigkeit unserer Erde. Die Show lässt den Alltag vergessen, denn die Kulisse ist perfekt: Kleinasien und Südostasien, Indien, Patagonien, Kanada, Afrika, Galapagos, Südsee und mehr. Reiner Harscher lässt bekannte und berühmte Plätze erleben und führt auch zu seinen kleinen "Paradiesen", die er über viele Jahre für sich entdeckt hat. Der Zuschauer erfährt bewusst eine positive Sichtweise, entdeckt Orte auf fast allen Kontinenten, von denen er einige auch selbst bereisen kann.

Reiner Harscher möchte mit der monumentalen Panorama-Show auf malerische und spannende Weise unterhalten und sensibilisieren, dass unsere Erde durchaus noch naturbelassene und teils traumhafte Regionen aufweist. Er erzählt berührende Geschichten von Begegnungen mit den Menschen an vielen Teilen der Welt und will aufrufen, dass es lohnt, sich für den Erhalt der Naturlandschaften unserer Erde einzusetzen.

 Sie existieren noch: Paradiesische und einzigartige Landschaften voller Schönheit und Faszination, eine intakte und faszinierende Natur- und Tierwelt und schließlich Menschen, die friedlich in exotischen Kulturen leben.  

Reiner Harscher, der Weltreisende mit der Kamera, ist seit vielen Jahren meist mit seiner Frau Karin auf unserem Globus unterwegs, um all dies zu dokumentieren.Geysire schießen in den schwarzblauen Himmel des südamerikanischen Hochlandes und erinnern an die ersten Tage der Schöpfung.    

Gigantische Wassermassen, die sich zu den größten Fällen der Welt vereinen und biblische Landschaften am Berg Ararat, lassen die Sintflut und Noahs Überleben in der Arche fassbar machen. Von hier aus bricht Reiner Harscher auf: Durch Ostanatolien im Winter, zu den Tufflandschaften Kappadokiens, dann weiter in den hohen Norden Europas und als Kontrast dazu in die romantischen mediterranen Landschaften. Der Flug geht nach Asien, zum indischen Subkontinent.
Bei den Kamelzüchtern am Rande der Wüste Thar, scheint die Zeit stehen geblieben zu sein, doch ganz gegensätzlich tauchen da plötzlich die majestätischen Paläste auf. In einem der noch ursprünglichsten Länder Süd-Ostasien filmte er die Mönche in ihren Klöstern und bestaunte das Gold der Pagoden. Dann der Inbegriff eines Paradieses: Träumerische Atolle der Südsee, mit Urwald überzogene Vulkaninseln, umgeben von türkisblauen Lagunen.

Doch es gibt auch unglaubliche Gegensätze, die ebenfalls faszinierend sind: Eiswüsten, Gletscher und einige der spektakulärsten Berge der Welt in Südamerika, gewaltige und bizarre Felsformen und Canyons in den USA. In Kanada gipfeln die Rocky Mountains wohl in ihrer schönsten Form. Mit Rucksack, See-Kajak und auch Helikopter machen sich Reiner und Karin Harscher auf den Weg zu den Juwelen der kanadischen Bergwelt und zum Archipel der Haida Ureinwohner.

Mit kleinen Yachten ist der Fotograf unterwegs zu den urigen Galapagos Inseln, um eine Tierwelt zu fotografieren, die nirgendwo auf der Welt ihresgleichen findet. Einige Anläufe braucht er, um zur richtigen Zeit in Südafrika zu sein, wenn sich hier einmal im Jahr für kurze Zeit ein farbiges Naturwunder vollzieht und die Wüste zu blühen beginnt.
Über die bezaubernden Dünen der Namib-Wüste geht es mit dem Geländewagen zu den Tierparadiesen der Etosha-Pfanne und nach Botswana. In all den großartigen Landschaften wir der Fotograf auch immer die Menschen treffen, die dort ein meist einfaches und traditionelles Leben führen: Poeten in Kappadokien, Kamelzüchter der Wüste Thar, Schnapsbrenner in Myanmar, Hirten am Ararat, Nachfahren der Küstenindianer, Häuptlinge der Himba, Südseefischer und viele mehr.

Große Bilder, mit überwältigender Schärfe und Brillanz, monumentale Panoramen, Flugaufnahmen und Filmsequenzen hinterlassen beim Zuschauer unvergessliche Eindrücke. Die Bilder und Filme sind auf 53 Reisen entstanden.

Reiner Harscher moderiert live und berichtet auf spannende Weise wie er all die unterschiedlichsten Plätze auf der ganzen Welt bereist hat.
Der Weltreisende mit der Kamera erzählt Geschichten zum Schmunzeln und Wundern und reißt die Besucher mit grenzenloser Energie mit, - beim atemlosen Erleben.
Eine Weltreise ohne Jetlag, in die Welt eintauchen statt darüber hinweg fliegen.

Reiner Harscher zählt zu den Top-Referenten in der Vortrags-Branche. Seine beeindruckende Fotografie sowie die spannende Inszenierung der Geschichten versprechen einen Abend der Superlative.

TERMIN: 10. Februar 2017
EINLASS: 19.00 Uhr
BEGINN: 20.00 Uhr
LOCATION: Stadthalle Hausach
TICKETS: Vorverkauf: 12,50 € / 9,50 € ermäßigt Abendkasse: 15,00 € / 12,50 € ermäßigt
VORVERKAUF: Kultur- und Tourismusbüro Hausach Tourist-Info Gutach, Reisebüro Oberfell in Hausach, Haslach, Wolfach und Zell bei allen Geschäftsstellen des Schwarzwälder Boten, www.kinzigtal-weltweit.de

 
< Zurück   Weiter >
spacer




Kinzigtal Total
Suchmaschine

Logo badenregio.de


 
© 2017 kinzigtal.de
spacer