spacer
spacer search
Search
spacer

[26.10.2020]
Fischerbach (ots). Die Vermisstensuche nach einer 8-Jährigen konnte am Sonntagabend erfolgreich beendet werden.



Zitat der Woche: „Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist.“
Mooji



Bauernregel:
"
Wenn der Donner im November rollt, das kommende Jahr den Früchten hold.



header
Navigation
Start
Aktuelles
Archiv
Suchen
Ähnliche Themen:
Literatur und Kunst
Rund ums Essen
 
Start arrow Aktuelles arrow Hofstetten arrow Schäden werden behoben/Bürgermeister bittet Land um Hilfe

Schäden werden behoben/Bürgermeister bittet Land um Hilfe Drucken E-Mail

[30.6.2006]
Hofstetten/Villingen-Schwenningen. Nach den schweren Unwettern in Teilen des Schwarzwaldes werden die Aufräumarbeiten noch mehrere Tage dauern. Die größten Schäden könnten bis Anfang nächster Woche beseitigt werden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Freitag in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis). Die Arbeiten laufen auf Hochtouren. Die Straßen seien wieder befahrbar, die meisten Keller vom Wasser befreit.

Die Instandsetzung der beschädigten Häuser gestaltet sich jedoch schwierig. Wegen der Vielzahl der Schäden müssen sich Betroffene auf längere Wartezeiten einstellen. Beim Aufräumen gehen Helfer aus ganz Baden-Württemberg zur Hand. Gefragt sind vor allem Handwerker. Auch die Sachverständigen der Versicherungen sind im Dauereinsatz.

Nach den Unwetterschäden forderten Kommunalpolitiker vom Land eine schnelle Hilfe. Seine Gemeinde sei auf zusätzliche finanzielle Mittel angewiesen, sagte Hanry Heller, Bürgermeister von Hofstetten (Ortenaukreis). Das Unwetter habe immense Schäden verursacht, die Infrastruktur seiner Gemeinde sei schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. Für den Wiederaufbau benötigen Hofstetten und weitere südbadische Gemeinden eine finanzielle Soforthilfe.

Die Unwetter am Mittwochabend hatten nach Angaben der Polizei einen Toten und mehrere hundert Leichtverletzte gefordert. Baden-Württembergs größter Gebäudeversicherer, die SV-Versicherung, sprach in Südbaden von tausenden betroffenen Gebäuden und einer Schadenshöhe in einem höheren zweistelligen Millionenbereich.

Am Donnerstagnachmittag war es in Villingen-Schwenningen erneut zu einem schweren Hagelschauer gekommen. Dabei waren erneut zahlreiche Keller voll gelaufen und Häuser beschädigt worden, weil es in vom vorangegangenen Unwetter zerschlagene Fenster und Dächer hereingeregnet hatte.

Text: Landesportal Baden-Württemberg

 
< Zurück   Weiter >
spacer




Kinzigtal Total

 
© 2021 kinzigtal.de
spacer