spacer
spacer search
Search
spacer

Bauernregel:
"März trocken, April naß, Mai lustig von beiden was, bringt Korn in'n Sack und Wein ins Faß..



Zitat der Woche: Man weiß nie, wie diese drei Dinge enden: Liebe, Revolution, Karriere.“
John Priestley



header
Navigation
Start
Aktuelles
Archiv
Suchen
Kontakt
Gästebuch
Ähnliche Themen:
Spielcenter
Literatur und Kunst
Rund ums Essen
 
Start arrow Aktuelles arrow Haslach arrow Timo Stiffel und Kevin Gomer deutsche B-Jugendmeister im Ringen

Timo Stiffel und Kevin Gomer deutsche B-Jugendmeister im Ringen Drucken E-Mail

Lohn für hervorragende Jugendarbeit

[02.04.2012]
Haslach. fjb.Als  ein“ Wahnsinnswochenende“  bejubelte Jugendleiter Thorsten Allgaier den Freitagabend und den Samstag. Denn mit dem dreizehnjährigen Timo Stiffel und dem vierzehnjährigen  Kevin Gomer bestiegen die beiden Riesentalente des KSV Haslach das oberste Treppchen bei den deutschen B-Jugendmeisterschaften.

 

 

 

Die beiden frischgebackenen deutschen Meister des KSV Haslach, (von links) Timo Stiffel und Kevin Gomer.

 

In der 42-Kilogramm-Klasse im griechisch-römischen Stil hatte Timo Stiffel im fast tausend Kilometer entfernten Mecklenburgischen Torgelow fünf hochkarätige Gegner zu besiegen, bevor er den Titel gewann. Dabei wollte es das Los so, dass er im ersten Kampf gleich gegen seinen Vereinskameraden Jonathan Eble antreten musste, den er nach Punkten bezwang. Danach hatte er es in der vierten Runde auch noch mit dem letztjährigen Vizemeister aus Hessen, Pascal Müller, zu tun. Im Finale hatte er mit Florian Scheuer vom nordbadischen RSC Laudenbach einen äußerst kampfstarken Gegner zu bezwingen. Wie eng es letztlich zuging, zeigen die knappen 1:0 Ergebnisse in den zwei Runden, die über jeweils zwei Minuten gingen. Aber Ende gut, alles gut, Timo Stiffel ist damit stolzer frischgebackener deutscher Meister.
Nicht ganz so weit musste Kevin Gomer reisen, denn bei den Freistilmeisterschaften der B-Jugend war der Ringerverein „Rheinlandseiche Büdesheim“ des bekannten mittelrheinische Weinorts Bingen-Büdesheim Ausrichter. Auch Kevin Gomers Weg aufs Siegerpodest war im stark besetzten Neunzehnerfeld der 46-Kilogramm-Klasse  mit Hochkarätern gespickt. So musste er gegen den späteren Dritten Van Covelle Meier vom ASV Renchen sein ganzes Können in die Waagschale werfen, um eine Runde weiter zu kommen. Im Finale hatte er es dann mit dem bärenstarken Robin Reiber vom deutschen Vizemeister und Bundesligisten KSV Köllerbach zu tun. Er bezwang ihn in zwei Runden sogar mit technischer Überlegenheit mit 6:0 und 7:0 Punkten.
Jonathan Eble erreichte unter den siebzehn Startern in  seiner Gruppe einen ehrenvollen achten Rang, was bei seiner ersten Teilnahme an deutschen Meisterschaften ein großer Erfolg für den jungen Athleten ist. Das erfolgreiche Jugendquartett des KSV Haslach wird noch durch Felix Stiffel ergänzt, der bei den griechisch-römischen A-Jugendmeisterschaften am 9. /10. März in Laudenbach mit einem elften Platz ebenfalls ehrenvoll abschnitt.
Einen großen Anteil am Erfolg der KSV-Jugendlichen haben selbstverständlich auch ihre Trainer Lars Schuler, Hansi Megerle und Michael „Duffi“ Duffner sowie Jugendleiter Thorsten Allgaier. Vize-Vorstand Achim Stiffel brachte dies in seiner kurzen Begrüßung am Sonntagmorgen vor dem Vereinslokal „Rebstock“ zum Ausdruck, wo eine große Fangemeinde des KSV Haslach seinen Super-Sportlern einen würdigen Empfang bereitete.

 
< Zurück   Weiter >
spacer




Kinzigtal Total
Suchmaschine

Logo badenregio.de


 
© 2017 kinzigtal.de
spacer