spacer
spacer search
Search
spacer

Zitat der Woche: „Tierärzte müssen sich wenigstens keine Selbstdiagnosen anhören.“
Louis Pasteur



Bauernregel:
"Ist der November kalt und klar, wird trüb und mild der Januar.



header
Navigation
Start
Aktuelles
Archiv
Suchen
Kontakt
Gästebuch
Ähnliche Themen:
Spielcenter
Literatur und Kunst
Rund ums Essen
 
Start arrow Aktuelles arrow Haslach arrow Schlüsselübergabe für die Fahrzeuge der Abteilungen Bollenbach und Schnellingen

Schlüsselübergabe für die Fahrzeuge der Abteilungen Bollenbach und Schnellingen Drucken E-Mail

[26.04.2017]
Haslach. (mk/knu). Lauter freudestrahlende Gesichter gab es bei  der offiziellen Schlüsselübergabe im Haslacher Feuerwehrgerätehaus. Bürgermeister Heinz Winkler übergab die Fahrzeugschlüssel an die Verantwortlichen der Abteilungen Bollenbach und Schnellingen.


v.l.: Kommandant Stefan Possler, stv. Abteilungskommandant Ralf Müller (Schnellingen),
Abteilungskommandant Jürgen Schätzle (Schnellingen), Heinz Winkler,
Abteilungskommandant Fabian Kinnast, stv. Abteilungskommandant Christian Münzer,
Ortsvorsteher Andreas Isenmann, stv. Fraktionssprecher David Eisenmann

Zahlreiche Mitglieder der Abteilungen Bollenbach und Schnellingen, des Feuerwehrausschusses und des Gemeinderates feierten einen historischen Moment, denn die beiden kleinsten Abteilungen der Feuerwehr Haslach haben mit den baugleichen TSF-W nun wieder eine zeitgemäße Ausrüstung.

Kommandant Stefan Possler gab zunächst einen Rückblick in die Entstehungsgeschichte der beiden Fahrzeuge. Er dankte dabei der Agentur Wieseke (Lahr), die die Feuerwehr bei der Planung und der Ausschreibung perfekt unterstützte. Lob gab es aber auch für die Verantwortlichen der beiden Abteilungen, die mit Kompromissbereitschaft den Weg zu zwei identischen Fahrzeugen ebneten und immer wieder wohl überlegte Entscheidungen zwischen Notwendigem und Wünschenswertem getroffen hatten.

Die Hoffnung, die Fahrzeuge bereits beim Sommerfest der Abteilung Bollenbach zu präsentieren, zerschlug sich aufgrund der Auftragsüberlastung bei Aufbauhersteller Ziegler. Erfreut zeigte sich Possler, dass der vorgesehene Kostenrahmen eingehalten wurde.

Bollenbachs Abteilungskommandant gab einen Einblick in die wesentlichen Merkmale der neuen Fahrzeuge. Besonders hob er den 800l-Wassertank hervor und die Pumpe, die nun im Fahrzeug in Betrieb genommen werden kann. Für ihn bietet die zeitgemäße Ausrüstung nun auch die Möglichkeit, die regelmäßigen Proben abwechslungsreicher und interessanter zu gestalten. „Es sind zwei gelungene Fahrzeuge, die das Leben leichter machen“ zog er ein durchweg positives Fazit.

Bürgermeister Winkler zeigte sich ebenso erfreut und wollte die Fahrzeuge keineswegs als Abschiedsgeschenk sehen. Vielmehr freute er sich darüber, die Fahrzeuge an Kameraden zu übergeben, die diese mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz verdient haben. Ehrenamt und entsprechendes Gerät sind in seinen Augen ausschlaggebend dafür, dass das deutsche Feuerwehrwesen wohl das beste Rettungssystem weltweit sei. Ohne Diskussion wurde die Entscheidung über den Kauf der beiden Fahrzeuge schließlich auch im Stadtrat befürwortet.

Die Fahrzeuge

Die TSF-W (Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser) mit den Funkrufnamen Florian Haslach 2/48 bzw. Florian Haslach 3/48 bieten Platz für jeweils sechs Feuerwehrleute.
Die Beladung umfasst neben dem 800l-Wassertank und der eingebauten, abnehmbaren Pumpe u.a. Notstromaggregat, Lichtmast, Wassersauger und mobilen Rauchverschluss.
Abzüglich eines Landeszuschusses kosteten die Fahrzeuge die Stadt von insgesamt 230.000€ noch etwa 162.000€.

 
< Zurück   Weiter >
spacer




Kinzigtal Total
Suchmaschine

Logo badenregio.de


 
© 2017 kinzigtal.de
spacer