spacer
spacer search
Search
spacer

Zitat der Woche: „Ein Experte ist ein Mann, der hinterher genau sagen kann, warum seine Prognose nicht gestimmt hat.“
Winston Churchill



Bauernregel:
"Bringt der Juli heiße Glut, gerät auch der September gut.



header
Navigation
Start
Aktuelles
Archiv
Suchen
Kontakt
Gästebuch
Ähnliche Themen:
Spielcenter
Literatur und Kunst
Rund ums Essen
 
Start arrow Aktuelles arrow Haslach arrow Rückblick auf eine erfolgreiche Saison

Rückblick auf eine erfolgreiche Saison Drucken E-Mail

[03.06.2011]
Haslach. Bevor im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Rückblick auf die vergangene Saison erfolgte, mussten die Kinzigtäler Fußballschiedsrichter am vergangenen Freitagabend zuerst einmal einen Leistungsnachweis in Praxis und Theorie erbringen. Im Haslacher Stadion hieß das für die aktiven Männer an der Pfeife, auf einer Mittelstrecke  über 2.400 Meter, bei einem 50 Meter-Sprint und einem 200 Meter Kurzstreckenlauf ihre Fitness unter Beweis zu stellen. Es waren je nach Altersklasse bestimmte Zeiten vorgegeben, die es einzuhalten galt. Am Ende konnten Verbandsspieleinteiler Leo Obert (Haslach) und Gruppenobman Ronald Weidner (Fischerbach) allen den bestandenen Leistungstest bestätigen.

 


 Zum Lauf über 2.400 Meter warteten (von links) Erich Schmieder (SV Schapbach), Manfred Spothelfer (SV Oberwolfach), Andreas Hoferer (SV Schapbach), Marcel Vogel (FC Wolfach), Obmann Ronald Weidner (FC Fischerbach) und Jose‘ Manuel Morales (VfR Hornberg) auf die Freigabe zum Start.

 

 

Im Clubhaus hieß es dann, fünfzehn teils knifflige Regelfragen richtig zu beantworten. Hier wird das Ergebnis erst nach der Auswertung durch Bezirkslehrwart Eduard Semling (Welschensteinach) vorliegen. Denn nur wer sowohl in der Praxis als auch in der Theorie erfolgreich war, darf in der neuen Runde 2011/12 auf den Sportplätzen der Ortenau Fußballspiele von Aktiven- und Jugendmannschaften leiten.

 

 Über dem Bogen mit fünfzehn teilweise kniffligen Fragen brüteten bei ihrer Jahresversammlung die Jungschiedsrichter (von links) Florian Boschert (SV Oberharmersbach), Frederik Walter (DJK Welschensteinach), Nico Gallus (ASV Nordrach), Christian Gehring (SV Zunsweier) und Carlos Boschert (FV Zell) unter der wachsamen Aufsicht von Bezirkslehrwart Eduard Semling (Welschensteinach).

 

In seinem Rückblick blickte Obmann Ronald Weidner auf eine erfolgreiche Spielzeit 2010/11 zurück. Die über vierzig aktiven Schiedsrichter der Gruppe Kinzigtal  leiteten im Ortenaukreis und im südbadischen Raum über tausend Spiele von den unteren Jugendklassen bis zur Bezirks- und Landesliga. „Es geht mit unserer Gruppe nach einigen schwierigen Jahren erfreulicherweise wieder steil bergauf!“, stellte Weidner in seinem Bericht mit Genugtuung fest. Denn zwei Schiedsrichter gehören der Landesliga an, drei  dem Kader  der Bezirksliga und vier, darunter eine junge Frau, bewährten sich in der Nachwuchsgruppe. Besonders zu erwähnen sind die drei ganz jungen Talente, die sich im Perspektiv-Kader der schwierigen Aufgabe der Spielleitung im Bereich der oberen Jugend- und Aktivklassen stellen werden.

Dass bei den Schiedsrichtern die Kameradschaft und die Geselligkeit ebenso dazu gehören, zeigten im Rückblick der gut besuchte Grillabend, das Skatturnier sowie die Teilnahme an verschiedenen Hallenturnieren der Schiedsrichtervereinigungen, bei denen die Mannschaft des Kinzigtals mit guten Platzieren aufwarten konnten. Wichtig für die Weiterentwicklung als Schiedsrichter war auch der Besuch verschiedener Lehrgänge auf Bezirks- und Landesebene.

Ein Sonderlob konnte Obmann Weidner auch 26 Schiris für ausgezeichnete Anwesenheit bei den Regellehrabenden aussprechen. Sie hatten alle Veranstaltungen ohne Fehlzeiten besucht. Als Anerkennung für die ganze Gruppe wird deshalb in diesem Jahr wieder ein Ausflug angeboten.

Da keine Neuwahlen stattfanden, wurden Obmann Ronald Weidner (Fischerbach), Schriftführer Klaus Vollmer (Haslach), Kassier Anton Schmider (Steinach) und die beiden Beisitzer Dieter Heizmann (Mühlenbach) und Manfred Spothelfer (Offenburg) von der Versammlung für ihre umfangreiche Arbeit mit großem Beifall als Lob und Anerkennung bedacht.

Mit verschiedenen Dankadressen und mit der Bekanntgabe wichtiger kommender Termine entließ Ronald Weidner nach einer knappen Stunde seine fleißigen und erfolgreichen Schiedsrichter in die noch ausstehenden Spiele der zu Ende gehenden Runde 1010/11.

Die Gruppe im Stenogramm:

Schiedsrichtergruppe Kinzigtal
in der Schiedsrichtervereinigung Offenburg
Gruppenobmann Ronald Weidner (Fischerbach)
Tel. 07832/6783

43 aktive Schiedsrichter
3 Ehrenmitglieder
5 Passivmitglieder

Besonderheiten: Leistungsnachweis in Praxis und Theorie
als Voraussetzung für den Einsatz als Schiedsrichter

 Text und Bild Fred-Jürgen Becker

 
< Zurück   Weiter >
spacer




Kinzigtal Total
Suchmaschine

Logo badenregio.de


 
© 2017 kinzigtal.de
spacer