spacer
spacer search
Search
spacer

Zitat der Woche: „Ein Experte ist ein Mann, der hinterher genau sagen kann, warum seine Prognose nicht gestimmt hat.“
Winston Churchill



Bauernregel:
"Bringt der Juli heiße Glut, gerät auch der September gut.



header
Navigation
Start
Aktuelles
Archiv
Suchen
Kontakt
Gästebuch
Ähnliche Themen:
Spielcenter
Literatur und Kunst
Rund ums Essen
 
Start arrow Aktuelles arrow Haslach arrow Prallgefüllte Programmtüte die „Nacht der 1.000 Lichter“ am 18. Mai

Prallgefüllte Programmtüte die „Nacht der 1.000 Lichter“ am 18. Mai Drucken E-Mail

Siebtes „Late Night Shopping“ in Haslach voller Attraktionen und Angeboten

[15.05.2012]
Haslach (csa) Wenn man bei den verantwortlichen Organisatoren im Handels- und Gewerbeverein (HGH) nachfragt, was denn alles für die nunmehr siebte Haslacher Einkaufsnacht am 18. Mai im zentralen Marktstädtchen des Kinzigtales an Programm vorgesehen sei, so erhält man die Antwort, dass seitens des Vereines selbst gar nichts vorgesehen sei. „Wir haben uns nur um das Organisatorische in Sachen Sicherheit, Straßenverkehr und Werbung sowie um die Koordination der Lichteraktivitäten gekümmert,“ konstatiert HGH Geschäftsführer Martin Schwendemann, wobei die „Großeinkaufstüten“ nunmehr an allen drei Ortseingängen gute Dienste leisten.

Da nun Haslachs Gewerbetreibenden überhaupt nicht dazu neigen, die Bedeutung eines solchen Einkaufsabends zu gering einzuschätzen, erfährt man bei weiterer Nachfrage den Grund dieser scheinbaren Zurückhaltung. „Das „Late Night Shopping“ ist inhaltlich nach Straßenzügen organisiert, jeder Straßenzug ist selbstverantwortlich für gute Aktivitäten“, stellt Schwendemann fest und nennt auch gleich die Bereiche: in der Vorderen Hauptstraße gibt es neben „Shopping satt“ den schon von anderen Festen bekannten „Brazil Event Stand“, Mikado hat ein Gewinnspiel samt DJ eingekauft, sowohl das „Raben-Mobil“, Aiple im Bereich der Sparkasse als auch Aroma, lang und Eselsbeck am Marktplatz bilden hier das „Gastronomische Rückgrat des Late Night Shopping. Italo Pop mit der „Salento Band“ sorgt zentral am Marktplatz für die notwendige Stimmung. Auf der Mittleren Hauptstraße wird es dann mit DJ und Tanzeinlagen richtig heiß, wobei im Rahmen der Jubiläumsaktion „150 Jahre K“ Thilo Hass an diesem Abend mit nicht weniger als 1.000 Jeans an den Start geht, will der Textilhändler doch mit dieser Aktion sich einen eigenen Rekordwunsch erfüllen. Bewirtet wird in diesem Bereich von der Metzgerei Rose. In der Oberen Hauptstraße tritt ab 21.30 Uhr eine kleine aber feine Kultformation an: Lydia Rombach und Bettina Lehmann aus dem Harmersbachtal geben ein frisches Programm mit Gitarre, Mandoline und Gesang. Die beiden gelten als Garanten für besten unplugged Sound und Mut zu Stücken aus dem 16. Jahrhundert (!) bis heute; sanfte Stimmen, die einfach überzeugen. Die Engelstraße nimmt mit der Firma Sandhaas und Schuh-Daniel teil, beide mit interessanten Sonderangeboten.

Das Licht steht naturgemäß im Vordergrund der „Nacht der 1.000 Lichter“: Beamer, professionelle Farbfluter und Spots werden zusammen mit der bereits bestehenden Altstadtbeleuchtung die Haslacher Fachwerkaltstadt in ein Lichtermeer verwandeln. Zwölf ausgewählte Standorte, darunter auch die Sparkassenzentrale am Lagnyplatz und die Hauptstelle in der Hauptstraße werden heuer eine besondere Beleuchtung erfahren, so verraten die Veranstalter bereits vorab. Haslachs Spezialist für Show Technik, die Firma WVT, trägt dafür Sorge, dass mit professionellem Lichtequippment sich Haslachs Altstadt in ein nächtliches Lichterspektakel verwandeln wird.

In der siebte Auflage des „Late Night Shopping“ wird es zum wiederum eine durchgehende Öffnung der Geschäfte geben, dies habe sich die vergangenen Jahre gut bewährt. Doch der Kernpunkt sind die verlängerten Ladenöffnungszeiten: während der „Nacht der 1.000 Lichter“ am Freitag, den 18. Mai werden diese bis 24.00 Uhr verlängert.

 
< Zurück   Weiter >
spacer




Kinzigtal Total
Suchmaschine

Logo badenregio.de


 
© 2017 kinzigtal.de
spacer