spacer
spacer search
Search
spacer

Zitat der Woche:
"Geniale Menschen beginnen große Werke, fleißige vollenden sie"
Leonardo da Vinci



Bauernregel:
"
Wenn die Kälte in der ersten Adventswoche kommt, hält sie zehn Wochen an.



Zitat der Woche: „Leben ist das, was geschieht, während du mit Planen beschäftig bist..“
John Lennon



header
Navigation
Start
Aktuelles
Archiv
Suchen
Ähnliche Themen:
Literatur und Kunst
Rund ums Essen
 
Start arrow Aktuelles arrow Haslach arrow Neuer Organist in Haslach

Neuer Organist in Haslach Drucken E-Mail

[19.02.2013]
Haslach. Am vergangenen Sonntagmorgen, nach dem Orgelnachspiel am Ende des Gottesdienstes, sparten die Gemeindeglieder nicht mit dankbarem Beifall. Offenbar hatten sie erfahren, dass Christian Wernet den Orgeldienst versehen hatte. 


Christian Wernet

Denn erstmals durfte der 18-jährige Abiturient des Robert-Gerwig-Gymnasiums Hausach die gesamte Liturgie alleine gestalten, da Organist Bernhard Mussler Urlaub hatte. Der hauptamtliche Kirchenmusiker war es auch, der Christian in einem dreijährigen Kurs bis zur Erlangung des C-Scheins  ausgebildet und begleitet hatte.  Grundvoraussetzung  für die Zulassung zum Orgelspiel ist in erster Linie  eine  mehrjährige Erfahrung am Klavier. Damit fing der musikalisch begabte  Gymnasiast schon mit elf Jahren an. Nebenbei gehörte auch das Schlagzeug zu seinen bevorzugten Instrumenten. Vor drei Jahren begann er dann mit der Ausbildung zum C-Schein für nebenamtliche Organisten.  Dazu spielte er jede Woche eine halbe Stunde am königlichen Instrument in der Haslacher Kirche und alle zwei Wochen war Unterricht bei Bezirkskantor Matthias Degott in Gengenbach. Zur gründlichen Ausbildung  kamen  jährlich noch zwei Intensivkurse  im Sommer und Winter mit eingehender Schulung und Vorbereitung auf die Prüfung auf der Insel Reichenau hinzu.

Zur praktischen Ausbildung gehörte selbstverständlich auch die Theorie. Technik der Orgel, Liturgik, Gregorianik und Musikgeschichte standen dabei auf dem Stundenplan. Hinzu kam noch die Orgelliteratur, sowohl Klassik als auch Moderne. Kenntnisse  im Tonsatz und in der Gehörbildung waren ebenfalls Mosaiksteine  der Ausbildung . Ausführlich wurde auch die Schulung zum Chorleiter betrieben.

Die Prüfung, die Christian im November vergangenen Jahres vor der Kommission ablegte, bestand aus  elf Einzelgebieten. Dabei war das Vorspielen ausgewählter Werke mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden  ein ganz wichtiger Teil. Am Schluss hatte Christian mit dem Gesamturteil „gut“ bestanden, was als eine ausgezeichnete Leistung anzuerkennen ist. Mit dazu gehörte auch noch die Klavierprüfung.

Nun gilt es für ihn, Erfahrungen in der Praxis  zu sammeln. Nach seiner ersten Berufung am vergangenen Sonntag ist er auch bereit, in den Gottesdiensten in Haslach aber auch in anderen Kirchengemeinden  Dienst zu leisten. Dabei spielt die Konfession keine Rolle. Bleibt noch zu erwähnen, dass der junge Kirchenmusiker der erste Haslacher ist, der von Bernhard Mussler bis zum C-Schein ausgebildet wurde. Den Dienst als Organist wird er in seinem zukünftigen Leben jedoch nicht hauptberuflich ausüben. Nach dem Abitur strebt er das Studium der Informatik an. Das Orgelspiel wird jedoch zu seinen bevorzugten Tätigkeiten gehören.

Nach seiner Ausbildung zum Organisten gestaltet der achtzehnjährige Haslacher Abiturient Christian Wernet nun die Liturgie von Gottesdiensten am königlichen  Instrument. Im November vergangenen Jahres legte er die Prüfung zum C-Schein ab und hatte am vergangenen Sonntagmorgen die alleinige Verantwortung  bei der Hl. Messe an der Orgel.

Text und Bild: Fred-Jürgen Becker

   
 
< Zurück   Weiter >
spacer




Kinzigtal Total

 
© 2021 kinzigtal.de
spacer