spacer
spacer search
Search
spacer

Zitat der Woche: „Ein Experte ist ein Mann, der hinterher genau sagen kann, warum seine Prognose nicht gestimmt hat.“
Winston Churchill



Bauernregel:
"Gibt's im Juni Donnerwetter, wird auch das Getreide fetter.



header
Navigation
Start
Aktuelles
Archiv
Suchen
Kontakt
Gästebuch
Ähnliche Themen:
Spielcenter
Literatur und Kunst
Rund ums Essen
 
Start arrow Aktuelles arrow Haslach arrow Kleinkunst im Kloster präsentiert „Achterbahn“

Kleinkunst im Kloster präsentiert „Achterbahn“ Drucken E-Mail

[14.04.2016]
Haslach. Am Sonntag, den 17. April gastiert das Tournee Theater Stuttgart um 20 Uhr im Haslacher Kapuzinerkloster mit Eric Assous Erfolgskomödie „Achterbahn“. Assous ist der zur Zeit wohl erfolgreichste französische Komödienautor.


Manchmal ist das Leben wie Achterbahnfahren. Das zeigt auch die Erfolgskomödie "Achterbahn“ des französischen Starautors, die 2004 mit Alain Delon in Paris uraufgeführt wurde. Am Ende ist nichts so, wie es am Anfang den Anschein hat. Diese Komödie hat alles, was französische Komödien so einzigartig macht: sie zeichnet sich durch einen unerwarteten, raffinierten Handlungsaufbau, brillanten Stil und ausgefeilten Wortwitz aus. Viele überraschende Wendungen halten den Zuschauer bis zum Ende des Theaterabends in Atem und bis zum Schluss bei bester Laune.
Ein älterer Mann begegnet einer jungen, hübschen Frau in einer Bar. Sie flirten ein wenig, unterhalten sich und sind sich auf Anhieb sympathisch. Nun reizt ihn die Aussicht auf ein kleines amouröses Abenteuer. Nach ein paar Drinks kommen sich die beiden schnell näher und es ist klar, dass der Abend in seinem Appartement enden wird. Natürlich verschweigt er ihr dabei geflissentlich, dass er verheiratet ist und seine Frau mit dem gemeinsamen Sohn für eine Woche in den Skiurlaub gefahren ist. Im Appartement angekommen, wird aus dem amourösen Abenteuer eine Geschichte, die einfach unglaublich ist, denn die junge Dame übernimmt immer mehr die Regie des Abends. Sie spielt mit ihm, reißt seine selbstzufriedene Fassade ein, bis er wie Louis de Funès über die Bühne tobt. Sie versteckt sich immer wieder hinter neuen Geheimnissen und Gestalten, gibt im einen Moment noch zuckersüß das verschüchterte Mäuschen, plötzlich die wilde Femme fatale und verdreht damit sowohl ihm als auch dem Publikum gekonnt den Kopf.Doch auch die schönste Achterbahnfahrt endet dort, wo sie begonnen hat - am Boden. So passiert es auch im Stück - und zwar mit einem ziemlich unerwarteten und furiosen Finale.

KLEINKUNST IM KLOSTER, Sonntag, den 17. April, Eintritt 15.- € (Kulturkarte 13.- €), Beginn 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr. Ticket-Hotline: 07832/706-172 (bis Freitag, 15. April, 17 Uhr, vorbestellte Karten müssen bis 19.45 abgeholt sein, sonst verfallen sie, keine Bestellungen über den AB möglich). 

 
< Zurück   Weiter >
spacer




Kinzigtal Total
Suchmaschine

Logo badenregio.de


 
© 2017 kinzigtal.de
spacer