spacer
spacer search
Search
spacer

Zitat der Woche: „Freunde sind Verwandte, die wir uns aussuchen können.“
Peter Sellers



Bauernregel:
"Blieb Wärme im August in der Ferne, der September bringt sie nicht gerne.



header
Navigation
Start
Aktuelles
Archiv
Suchen
Kontakt
Gästebuch
Ähnliche Themen:
Spielcenter
Literatur und Kunst
Rund ums Essen
 
Start arrow Aktuelles arrow Haslach arrow Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Haslach

Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Haslach Drucken E-Mail

[08.03.2009]
Haslach. Auf ein ereignisreiches Jahr 2008 blickte die Freiwillige Feuerwehr Haslach an ihrer Hauptversammlung im Feuerwehrgerätehaus zurück. 123 Einsätze – so viele wie nie zuvor – konnte Feuerwehrkommandant Stefan Possler in seinem Jahresbericht erwähnen.

 

 
Befördeungen: v.l.n.r.: Arno Jacobs, Daniel Arnold, Tim Messner, Stefan Possler, Wolfgang Hauer, Stefan Bilharz, Fabian Kinnast, Christian Münzer, BGM Winkler

 

67 der insgesamt 123 Einsätze musste die Haslacher Wehr am 01.09. bewältigen. Mitten in der Nacht ging ein gewaltiges Unwetter über Haslach, Hofstetten und Steinach nieder. Um 3.43 schlugen die Meldeempfänger in Haslach zum ersten Mal Alarm. Die Einsatzmaschinerie lief an und die Einsatzfahrzeuge rückten aus, um Keller auszupumpen. Schnell war klar, dass die Haslacher Einsatzkräfte nicht ausreichen würden, und so wurden im laufe des Tages sämtliche Wehren des oberen Kinzigtals in die Gegend rund um Haslach alarmiert. Den ganzen Tag über hatten die Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW alle Hände voll zu tun, um Keller und Straßen von den Wasser- und Schlammmassen zu befreien. Bürgermeister Winkler lobte die Floriansjünger in der Hauptversammlung und dankte Ihnen dafür, dass sie den Bürgern in Haslach unermüdlich halfen, größeren Schaden abzuwenden. Der Einsatz am 01.09. war ein bemerkenswerter Einsatz so Winkler, und er wird allen Feuerwehrangehörigen immer in Erinnerung bleiben. Er zeigte der Bevölkerung aber auch, dass sie sich auf die Feuerwehr verlassen könne.
Bürgermeister Winkler sprach der Wehr auch ein großes Kompliment für die herausragende Jugendarbeit. Sie bildet die Grundlage dafür, dass auch in den kommenden Jahren mehr Zugänge als Abgänge im aktiven Feuerwehrdienst zu verzeichnen sein werden.
Kommandant Stefan Possler ging in seinem Jahresbericht auch auf den Schwerpunkt der Aus- und Weiterbildung ein. Zahlreiche Kameradinnen und Kameraden haben im vergangenen Jahr Lehrgänge und Seminare besucht und diese mit Erfolg abgeschlossen.
Anlässlich der Hauptversammlung konnte Kommandant Possler wieder drei Kameraden für den aktiven Feuerwehrdienst per Handschlag verpflichten. Martin Giesler (Abteilung Bollenbach), Oliver Krieg und Lars Moser  (Abteilung Haslach) werden zukünftig den ehrenamtlichen Dienst in der Feuerwehr leisten.

Ebenso standen zahlreiche Beförderungen an. Stefan Bilharz, Fabian Kinnast, Tim Messner und Christian Münzer wurden vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann befördert, Daniel Arnold und Arno Jacobs vom Löschmeister zum Oberlöschmeister. Wolfgang Hauer trägt nun den Dienstgrad des Hauptfeuerwehrmannes.
Für 25 Jahre aktiven Dienst erhielten Kommandant Stefan Possler und Kurt Feger aus der Abteilung Bollenbach das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber. Bürgermeister Winkler dankte beiden für ihren durchaus engagierten Dienst im Ehrenamt „Feuerwehr“. Matthias Schad aus dem Spielmanns- und Fanfarenzug wurde für zehn Jahre Mitgliedschaft in der Abteilung geehrt. Kreisstabführer Joachim Kirn überreichte die Urkunde und heftete die Ehrennadel an die Uniform.

 
Ehrende und Geehrte. v.l.n.r. Kurt Feger, Stefan Possler, Heinz Winkler, Bruno Neumaier (stv. Kommandant)

 

 

 

 

 
Ehrung: Joachim Kirn (Kreisstabführer), Matthias Schad, Toni Heizmann (Zugführer Spilemanns- und Fanfarenzug)

 
< Zurück   Weiter >
spacer




Kinzigtal Total
Suchmaschine

Logo badenregio.de


 
© 2017 kinzigtal.de
spacer