spacer
spacer search
Search
spacer

Zitat der Woche: Man weiß nie, wie diese drei Dinge enden: Liebe, Revolution, Karriere.“
John Priestley



Bauernregel:
"März trocken, April naß, Mai lustig von beiden was, bringt Korn in'n Sack und Wein ins Faß..



header
Navigation
Start
Aktuelles
Archiv
Suchen
Kontakt
Gästebuch
Ähnliche Themen:
Spielcenter
Literatur und Kunst
Rund ums Essen
 
Start arrow Aktuelles arrow Haslach arrow Haslacher Stadtführer bekommen Zuwachs

Haslacher Stadtführer bekommen Zuwachs Drucken E-Mail

Reaktion auf verstärkte Nachfrage nach Führungen

[03.06.2010]
Haslach (csa) Wer kennt nicht die beliebten Stadtführungen von Alois Krafczyk durch die Haslacher Altstadt? Alois Krafczyk hat schon tausenden von Besuchern das „Städtle“ und seine Geschichte nähergebracht, seit einigen Jahren wird er darin auch von Wendel Flach und Günther Siegrist unterstützt. Auch Kulturamtsleiter Martin Schwendemann sprang schon in die Bresche, wenn kein anderer Führer Zeit hatte.

 

 
Billy Sum-Herrmann hat die Figur einer Marktfrau entwickelt, die mit Besuchergruppen die Haslacher Altstadt erkundet. Eine Frauengruppe aus Horb am Neckar war am vergangenen Montag das Premierenpublikum dieser neuen Führungsform durch Haslachs Altstadt.

 

Dieses Jahr nun bekommt Haslachs Stadtführertruppe deutlichen Zuwachs, der vor allem dem Erfolg der bisherigen Führungen geschuldet ist: „Die Zahl der Führungen hat in den vergangenen Jahren stetig zugenommen und letztes Jahr sogar die Hundert überschritten, hinzukommen noch zahlreiche Sonderführungen Herrn Krafczyks auch und gerade im Klostergebäude und Einführungen ins Trachtenmuseum. Es galt einfach weitere qualifizierte Menschen zu finden, die den Tagesgästen Haslach mit Freude und Engagement näher bringen wollen,“ konstatiert Kulturamtsleiter Martin Schwendemann, der sich im vergangenen Jahr persönlich um die Werbung neuer Führer kümmerte. In 2009 wurden nicht nur zahlreiche Gespräche geführt, es wurde auch ohne großes Aufhebens bereits mit der Ausbildung von vier weiteren Führerinnen und Führern begonnen. Neben der Lektüre von Stadtchronik, Flugschriften und einigen „gesammelten Zeitungswerken“ war vor allem Praxis in den vergangenen Monaten gefragt: das Hospitieren bei Führungen, die Alois Krafczyk leitete, wurde von allen zukünftigen Stadtführern als äußerst hilfreich empfunden. Auf das Festlegen bestimmter Routen oder einen kleinmaschigen Inhaltsleitfaden wurde bewusst verzichtet, schließlich solle jeder seinen individuellen Stil finden und auch möglichst flexibel auf die Bedürfnisse der Besuchergruppen eingehen.

Nun ist es soweit, die neuen Stadtführer haben ihr Handwerk akribisch gelernt und beginnen in den kommenden Monaten mit eigenen Führungen. So sollten sich die Haslacher nicht wundern, wenn sie neben Alois Krafczyk, Wendelin Flach und Günther Siegrist nun auch des öfteren Billy Sum-Herrmann, Claudia Schaeffer, Bärbel Winkler und Herbert Rittershofer mit Besuchergruppen im Städtle begegnen. In 2010 will das Amt für Kultur und Marketing zusammen mit allen Führern auch neue Produkte in Sachen Stadtführungen entwickeln, so sollen verstärkt auch Themenführungen oder Führungen, die in Zusammenarbeit mit der Gastronomie Nutzen bringen können, erprobt werden, um diese dann 2011 verstärkt zu vermarkten. Auch neue Formen sind im Probestadium: Günther Siegrist beispielsweise testet zur Zeit „kostenlose Schnupperführungen für Jedermann“ aus, Billy Sum-Herrmann hat die fiktive Gestalt einer Marktfrau entwickelt, die Haslach besucht, das Rathaus kann neuerdings im Rahmen einer Stadtführung auch mit Besuchergruppen besichtigt werden und ab Herbst möchte man auch „Theres´Hiesle“ im Inneren Graben geeigneten Gruppen zeigen. Die Führungen vermittelt und koordiniert Alois Krafczyk von der Tourist Information; Alois Krafczyk selbst steht natürlich auch weiterhin für Stadtführungen zur Verfügung.

 
< Zurück   Weiter >
spacer




Kinzigtal Total
Suchmaschine

Logo badenregio.de


 
© 2017 kinzigtal.de
spacer