spacer
spacer search
Search
spacer

Zitat der Woche: Man weiß nie, wie diese drei Dinge enden: Liebe, Revolution, Karriere.“
John Priestley



Bauernregel:
"März trocken, April naß, Mai lustig von beiden was, bringt Korn in'n Sack und Wein ins Faß..



header
Navigation
Start
Aktuelles
Archiv
Suchen
Kontakt
Gästebuch
Ähnliche Themen:
Spielcenter
Literatur und Kunst
Rund ums Essen
 
Start arrow Aktuelles arrow Haslach arrow Großes Dankeschön für Biotoperhalt

Großes Dankeschön für Biotoperhalt Drucken E-Mail

[10.01.2014]
Haslach. Das pädagogisch wichtige Schulbiotop, das sich zwischen den Pavillons und dem F-Gebäude des Heinrich Hansjakob Schulzentrums auf der der Schulstraße zugewandten Seite findet, war im Zuge der Schulgeländeneugestaltung in den Fokus geraten, denn mit dem Wegebau zum Spielplatz, der auch in Biotopnähe führte, gab es seitens der abnehmenden Versicherung die Unfallverhütungsauflage, den schon bestehende Biotopteich kindersicher zu machen.


Vor die Wahl gestellt, das beliebte Biotop aufzugeben oder durch einen aufwändigen Zaun zu sichern, entschied dich die Stadt Haslach zu Letzterem.
Die Verwirklichung des ein Meter hohen Zaunes rund um den über 100 Quadratmeter umfassenden Teich wurde vom Betriebshof der Stadt Haslach komplett als Eigenleistung übernommen.
Die Kollegenschar um Martin Mellert, der die Federführung des Projektes hatte, sicherte durch die Metallkonstruktion das Gelände ab, so dass der Erhalt des Biotops nun auch langfristig gesichert ist. Der Naturschutzbund (NABU) des Mittleren Kinzigtals hatte sich im Vorfeld nachdrücklich für den Erhalt ausgesprochen, das Biotop hat gerade in unmittelbarerer Schulnähe schließlich auch eine wichtige pädagogische Funktion. Ihren ausdrücklichen Dank für den Erhalt brachten nun die erste Vorsitzenden der Regionalgruppe, Carmen Pfau (Hausach, zweite von rechts) und ihr Stellvertreter Werner Kinnast (Steinach, zweiter von links) im Dienstzimmer von Haslachs Bürgermeister Heinz Winkler (rechts) nicht nur ihm, sondern auch Stadtbaumeister Roland Wacker (links) und –stellvertretend für den ganzen Betriebshof- Martin Mellert (Bildmitte) entgegen mit einem leckeren selbstgebackenen Kuchen und einem „dankenden Biotopwichtel“, der nun einen Ehrenplatz im Betriebshof finden wird. 

 
< Zurück   Weiter >
spacer




Kinzigtal Total
Suchmaschine

Logo badenregio.de


 
© 2017 kinzigtal.de
spacer