spacer
spacer search
Search
spacer

Bauernregel:
"Blieb Wärme im August in der Ferne, der September bringt sie nicht gerne.



Zitat der Woche: „Freunde sind Verwandte, die wir uns aussuchen können.“
Peter Sellers



header
Navigation
Start
Aktuelles
Archiv
Suchen
Kontakt
Gästebuch
Ähnliche Themen:
Spielcenter
Literatur und Kunst
Rund ums Essen
 
Start arrow Aktuelles arrow Haslach arrow Großer Weihnachtsmarkt der Landfrauen am Samstag, den 15. Dezember in der Altstadt

Großer Weihnachtsmarkt der Landfrauen am Samstag, den 15. Dezember in der Altstadt Drucken E-Mail

[10.12.2012]
Haslach. Auch für den dreizehnten „Weihnachtsmarkt der Landfrauen“ in Folge haben sich die Landfrauen eine Menge einfallen lassen, um an zahlreichen Großständen die Wünsche der Kunden –und zahlreiche davon sind inzwischen Stammkunden, die zu jedem der beliebten vier Landfrauenmärkte im Jahreslauf nach Haslach kommen- zu befriedigen.

 

 

Wie bei Tanja (rechts) und Gertrud Schmid (links) auf dem Vorderhof in Bollenbach sind viele Landfrauen der Region fleißig am Produzieren und Konfektionieren der begehrten weihnachtlichen Köstlichkeiten.

 

 

 

Entsprechend opulent ist die Liste der angebotenen Produkte, die selbstverständlich allesamt vom eigenen Bauernhof stammen: neben weihnachtlichen Dekorationsartikeln werden Seifen, Filzartikel, warme Socken und spezielle Weihnachtssträuße im Programm sein. Die ganze Palette der deftigen Schwarzwälder Kulinarik ist aufgeboten: Bauernbrot, Hefezöpfe, alle Variationen von „Schleck“ wie die hausgemachte Marmelade in der lokalen niederalemannischen Mundart verheißungsvoll genannt wird, Speck, Bratwürste, Käse, Honig, selbstgemachte Nudeln, Eier, Kräuteröle und –essige. Und auch Spezialitäten und Besonderheiten wie Holundersäfte und –liköre oder der „Herzwein nach Hildegard von Bingen“ fehlen nicht. Die Kinzigtäler können den Tag auch an Marktbeginn um 8.00 Uhr zum Kauf ihres Christbaumes –garantiert frisch geschlagen aus Bollenbach- nutzen und die hungrigen Marktbesucher sich auf leckere Landgerichte von Sommerhaldenbauer Klaus Duffner freuen. Im und am „Kaufhaus“ gibt es „Kaffee und Kuchen“ organisiert vom Landfrauenverein selbst, der Reinerlös dieser Aktion wird einem sozialen Zweck zufließen, den die Vorstandschaft dieser Tage festlegt. Der Erlös der original „Mühlenbacher Weihnachtsgutsele“, die ebenfalls dort verkauft werden, dient demselben guten Zweck. Wer eines der beliebten Päckchen kaufen möchte, sollte nicht zu spät auf den Markt kommen, das Kultgebäck, bei der jede teilnehmende Landfrau ihr persönliches Lieblingsweihnachtsgebäck in die Tüte einbringt, ist meist recht schnell ausverkauft. Der Wochenmarkt findet auch am Landfrauenmarkt in gewohnter Weise statt.

 
< Zurück   Weiter >
spacer




Kinzigtal Total
Suchmaschine

Logo badenregio.de


 
© 2017 kinzigtal.de
spacer