spacer
spacer search
Search
spacer

Bauernregel:
"März trocken, April naß, Mai lustig von beiden was, bringt Korn in'n Sack und Wein ins Faß..



Zitat der Woche: Man weiß nie, wie diese drei Dinge enden: Liebe, Revolution, Karriere.“
John Priestley



header
Navigation
Start
Aktuelles
Archiv
Suchen
Kontakt
Gästebuch
Ähnliche Themen:
Spielcenter
Literatur und Kunst
Rund ums Essen
 
Start arrow Aktuelles arrow Haslach arrow Gewerbeverein sammelt 1.000 Euro für den „Förderverein krebskranke Kinder“

Gewerbeverein sammelt 1.000 Euro für den „Förderverein krebskranke Kinder“ Drucken E-Mail

[12.04.2017]
Haslach. Das Winterfest, das am 08. Januar 2017 in Haslach nun zum zweiten Male stattfand, stand nicht nur unter dem Zeichen von Handel, Wandel und Gewinnen sondern diente auch einem guten Zweck.


Haslachs Händler hatten kleine Sparschweine aufgestellt, in die nicht nur die Kundschaft eifrig Geld einwarf, sondern vor allen Dingen die Händler selber hatten für jeden Einkauf, der an diesem Tag getätigt wurde, einen kleinen Betrag in die Schweinderl abgeführt.

Nach der Devise viele kleine Beträge ergeben einen großen, durfte der Vorstand um Mechthild Bender nunmehr dem „Förderverein krebskranke Kinder Freiburg e.V.“ einen doch erklecklichen Betrag übergeben: mehrere hundert Euro sind zusammen gekommen.Und weil die Bands, die am Verkaufsoffenen Sonntag aufspielten, bereit waren auf die Gage zu verzichten, um so am Marktpatz die gute Sache auch musikalisch zu fördern, hat der Vorstand des Gewerbevereins dann auch den Sammelbetrag auf 1.000 aufgestockt um die nicht realisierten Gagen eins zu eins dem Förderverein zukommen zulassen.

Claus Geppert (rechts), der die Geschäftsstelle des Fördervereins leitet, war aus Freiburg angereist und berichtete aus der Arbeit des Fördervereins, an dessen erster Stelle das „Freiburger Elternhaus“ steht, welches für Eltern krebskranker Kinder oftmals zum zweiten Zuhause wird - gerade wenn die Behandlungen im Bereich Leukämie sehr langwierig sind.

 Der Förderverein kümmert sich um Geschwisterkinder, hat einen eigenen Kindergarten hierfür eingerichtet, zusätzliche Ärzte, Pfleger und weitere Stellen mitfinanziert, ja sogar eine Forschungsprofessur geht auf das Konto des Fördervereins.

Der 1980 gegründete Verein steht derzeit vor seiner größten Aufgabe, denn die Kinderkrebsklinik wird räumlich verlegt und dies bedeutet, dass auch das betroffene Elternhaus verlegt werden muss.

Geppert rechnet mit hohen Investitionskosten: es gilt also eifrig Spenden zu sammeln.
Vorsitzende Mechthild Bender (links) versicherte dem freundlichen Botschafter der krebskranken Kinder, dass der HGH sich gerne bemüht auch weiterhin für diese gute Sache aktiv zu sein. 

 
< Zurück   Weiter >
spacer




Kinzigtal Total
Suchmaschine

Logo badenregio.de


 
© 2017 kinzigtal.de
spacer