spacer
spacer search
Search
spacer

Zitat der Woche: „Ein Experte ist ein Mann, der hinterher genau sagen kann, warum seine Prognose nicht gestimmt hat.“
Winston Churchill



Bauernregel:
"Bringt der Juli heiße Glut, gerät auch der September gut.



header
Navigation
Start
Aktuelles
Archiv
Suchen
Kontakt
Gästebuch
Ähnliche Themen:
Spielcenter
Literatur und Kunst
Rund ums Essen
 
Start arrow Aktuelles arrow Haslach arrow Besucherbergwerk Segen Gottes wirbt mit mobilem Türstockverbau

Besucherbergwerk Segen Gottes wirbt mit mobilem Türstockverbau Drucken E-Mail

[23.03.2016]
Haslach. Karl-Heinz Hund aus Oberwolfach (Mitte), Führer in der beliebten Schaugrube in Haslach - Schnellingen, hatte die Idee, Martin Mellert (rechts) vom Haslacher Bauhof hat sie ausgearbeitet und verwirklicht und Werner Müller (links) von der Haslacher Tourist Information arbeitet nun damit.


Die Rede ist von einem riesigen mobilen Türstockverbau, der zu Werbezwecken eingesetzt wird. Türstockverbaue dienen im historischen Bergbau als Stützung und Verwahrung von Grubengängen. Das 1:1 Modell ist begehbar und zeigt so auch die relative Enge des Haslacher Grubenbaus.

Ziel ist vor allem der Messeeinsatz, denn Haslachs Tourist Information konzentriert sich als Teil des Haslacher Stadtmarketings ganz auf die tagestouristische Werbung, so sind auch zahlreiche Messeeinsätze im Jahreslauf auf dem Arbeitsplan 2016. „Messeveranstalter mögen solche Großdekorationen durchaus, lockern sie doch die „Standlandschaft“ in Hallen und Zelten immer gut auf“, konstatiert Werner Müller. Seine Feuertaufe hat der Türstock schon gut bestanden: auf der „Momentour“ in Pforzheim am vergangenen Wochenende war das gute Stück schon im Einsatz mit bestem Erfolg als Blickfang für Haslachs tagestouristische Edelsteine.

Die größte Hemmschwelle bei solchen Dekorationen sei laut Müller immer der Transport und der Aufbau. Doch Martin Mellert vom Haslacher Bauhof hat dies perfekt gelöst: eine Zapfenkonstruktion sorgt für den „kinderleichten Zusammenbau“ der durch eine einzige Person gut handhabbaren Einzelteile, dieselben Zapfen geben dem Ganzen dann zusammengesteckt den notwendigen sicheren Halt. Eine optische Verlängerung des Grubenganges qua Folienvorhang gibt dem Ensemble, das zum Durchgehen animiert, noch mehr Charme.

Damit auch die Einheimischen das tolle Werbeteil in Ruhe anschauen können, steht es jetzt für einige Zeit in der Rathaushalle zur Besichtigung bereit einschließlich einer kleinen Erläuterung zum Thema Türstockverbau. Im Original kann der Verbau natürlich auch besichtigt werden, denn für „Segen Gottes“ gelten ab sofort die Saisonöffnungszeiten mit täglich (außer Montag) drei Führungsterminen um 11.00, 13.30 und um 15.30 Uhr. 

 
< Zurück   Weiter >
spacer




Kinzigtal Total
Suchmaschine

Logo badenregio.de


 
© 2017 kinzigtal.de
spacer